Startseite

42,195 km in 3:54:42

Gestern habe ich meinen insgesamt dritten Frankfurt Marathon erfolgreich absolviert und bin die 42,195 km mit einer Zeit von 3 Stunden, 54 Minuten und 42 Sekunden erstmals unter vier Stunden gelaufen.
Mit diesem Ergebnis konnte ich meine bisherige persönliche Bestzeit aus dem vergangenen Jahr um mehr als 20 Minuten verbessern. Schreibt man diesen Trend fort, so können sich die Kenianer ab 2023 warm anziehen! 🙂
Wie immer hat der Lauf viel Spaß gemacht und die Organisation sowie die Stimmung in Frankfurt waren exzellent. Getreu dem Motto „Nach dem Lauf ist vor dem Lauf“ freue ich mich heute schon auf 2018!

UPDATE: Prototypischer Investmentprozess

Der bisher lediglich prototypisch umgesetzte Investmentprozess wurde in den vergangenen Wochen sukzessiv erweitert und besitzt mittlerweile einen produktiven Charakter. Im Rahmen der Weiterentwicklung wurden neben der Verbesserung der Datenqualität zusätzliche Schnittstellen zu freien Datenquellen implementiert und bestehende Strategien in R umgesetzt.
Die über die entwickelten Schnittstellen gewonnen Daten werden mittlerweile in einer relationalen Datenbank persistiert und stehen für die täglichen Strategieberechnungen bzw. Signalgenerierungen sowie die Entwicklung neuer Investmentstrategien zur Verfügung.
Es versteht sich von selbst, dass der Prozess von der Datengewinnung und Datenpersistierung bis hin zu den Strategieberechnungen und Signalgenerierungen vollständig automatisiert abläuft.

Agiles Software-Projektmanagement

Ende Juli bzw. Anfang August werde ich im Zuge meines privaten Weiterbildungsprogramms an einem viertägigen Seminar zum Thema „Agiles Software-Projektmanagement“ bei der oose Innovative Informatik eG in Hamburg teilnehmen.
Im Rahmen dieses Seminars werden wir uns mit den agilen Werten und deren Abbildung in verschiedenen realen Kontexten auseinandersetzen und getreu dem Motto von oose „Vom Wissen zum Können“ durch eine Vielzahl praktischer Übungen bewährte Techniken aus Scrum, APM und eXtreme Programming sowie Ansätze aus Kanban bzw. dem Lean Management kennenlernen.
Von dem Seminar erwarte ich mir, meine bisherige Projektmanagementerfahrung mit agilem Know-How zu ergänzen, um dadurch mein Spektrum an methodischen Kompetenzen zu erweitern. Wie immer freue ich mich auch darauf, die anderen Seminarteilnehmer kennenzulernen und mich mit den Experten von oose auszutauschen.

Prototypischer Investmentprozess

Die erste Implementierungsphase meines Softwareprojektes zur Entwicklung und Anwendung computerbasierter Investmentstrategien ist erfolgreich getestet und abgeschlossen.
Der nachfolgend dargestellte prototypische Verarbeitungsprozess basiert auf dem Betriebssystem Ubuntu, wobei die Ablaufsteuerung, Datenverarbeitung, Signalgenerierung und der abschließende Nachrichtenversand vollständig mittels der statistischen Programmiersprache R implementiert wurden. Jeder Verarbeitungsschritt des Prozesses wird dabei protokolliert, so dass bei Bedarf jede durchgeführte Aktion nachvollzogen und analysiert werden kann.

Die Umsetzung der Strategiesignale erfolgt gegenwärtig noch manuell, wobei die Automatisierung der Strategieumsetzung für spätere Entwicklungsphasen vorgesehen ist.

Quantitative Investmentstrategien mittels R

Zur Zeit widme ich mich der Entwicklung quantitativer Investmentstrategien mit Hilfe der statistischen Programmiersprache R. Dabei finden neben technischen Strategien auch Deep Learning Konzepte Anwendung.
Basierend auf verschiedenen frei zugänglichen Web-Schnittstellen erfolgt ein automatisierter Datenimport in eine relationale Datenbank, welche die Datengrundlage für die Entwicklung der Strategien bildet. Das Zielbild sieht eine voll automatisierte Signalgenerierung und Benachrichtigung mittels R vor. Neben der Erzeugung der Signale dient R auch als Werkzeug zur Visualisierung und zum Backtesten der Performance neuer Strategien.
Das bisher entwickelte System basiert auf Linux und frei zugänglichen Open-Source-Komponenten und wird sukzessiv erweitert.