Private

Buchempfehlung

Der österreichische Ökonom und einer der wichtigsten Vertreter der Österreichischen Schule der Nationalökonomie Ludwig von Mises, der 1940 vor den Nazis ins amerikanische Exil fliehen musste, verfasste mit seinem Buch Liberalismus ein umfassendes Plädoyer für eine freiheitliche Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung.
In seiner unverwechselbaren klaren und rationalen Art der Argumentationsführung beschreibt Ludwig von Mises die Notwendigkeit einer kapitalistischen, arbeitsteiligen Wirtschaftsordnung und die Bedeutung des Schutzes des Sondereigentums. In klaren Worten legt von Mises dar, warum Sozialismus und davon angeleitete Wirtschaftsordnungen aufgrund des Fehlens eines Marktes und somit von Marktpreisen die Produktion von Gütern und Dienstleistungen zu einem orientierungslosen „Blindflug“ werden lassen und dauerhaft zum Scheitern verurteilt sind. Ludwig von Mises beschreibt, warum eine liberale Weltordnung zwangsläufig zum einem friedlichen und kooperativen Zusammenleben führt und Kriege unwahrscheinlicher werden lässt.
Der Liberalismus im Sinne von Ludwig von Mises stellt die Freiheit, den Frieden und den Wohlstand aller Menschen, unabhängig von Glauben, Herkunft und Hautfarbe, in dem Mittelpunkt. Verfasst wurde das Buch im Jahr 1927 und ist mit seinen Themen und Inhalten aktueller den je.
Das Buch sei all denjenigen empfohlen, die sich mit Liberalismus und Kapitalismus ideologiefrei und unvoreingenommen auseinandersetzen möchten.
Das Buch Liberalismus von Ludwig von Mises ist für mich der Leitfaden für eine demokratische, friedliche und wohlhabende Gesellschaft.

Weitere Buchempfehlungen von mir finden Sie hier.